Viele Menschen beschäftigt oft täglich dieses Thema. Unsicherheit, fehlende Worte, Schweißausbrüche, Bedenken auf Menschen zuzugehen, Konzentrationsschwäche und Selbstfrustration evtl. auch ein Minderwertigkeitsgefühl sind häufige Symptome die mit fehlendem oder verringertem Selbstbewusstsein einhergehen. Dies kann bis hin zur Einschränkung der sozialen Kontakte und sogar der Berufstätigkeit führen. Vollkommen nachvollziehbar ist, dass die tägliche Lebensqualität stark eingeschränkt wird und sich die Symptome im Laufe der Zeit immer weiter verstärken. Das muss nicht sein! Hilfe ist sogar relativ einfach!

Oder bist Du in der komfortablen Situation, dass Du über ein gesundes Selbstbewusstsein verfügst, und trotzdem den Wunsch hast, dieses zu steigern? Deine Ausstrahlung, Deine Aura?

Wie? Durch Hypnose. Hypnose ist ein natürlicher Zustand. Hier wird er genutzt, um direkt das Unterbewusstsein zu bearbeiten. Dort, wo das fehlende oder eingeschränkte Selbstbewusstsein gesteuert wird. In der hypnotischen Trance bist Du bei vollem Bewusstsein, also bekommst du alles mit, fühlst Dich trotzdem tiefenentspannt und Dein Unterbewusstsein wird nach Deinen Wünschen verändert.

Die Klienten, die mit diesem Thema zu mir kommen, sind häufig zwischen Mitte 20 und Mitte 40. Frauen trifft es häufiger als Jungs. Allerdings scheint es ein normales Thema zu sein, auch wenn die Personen sich oft fühlen, als würde es nur sie betreffen.

Was bearbeiten wir? Angefangen von Glaubenssätzen, Erfahrungen und Wahrnehmungen analysieren wir gemeinsam das Verhalten. Klassisches Coaching. Der Veränderungswunsch wird erarbeitet und dann geht’s in die Entspannung. Während der Hypnose können Verhaltensmuster, tiefe Erfahrungen angesehen und Veränderungen herbeigeführt werden. Oftmals scheint es wichtig zu sein, zu dem Ursprung der Symptomatik zurück zu gehen und diesen aufzulösen. Dann setzt schnell ein Domino-Effekt ein, und es kommt in kürzester Zeit zu Quanten-Sprüngen.

Beispiele aus der Praxis / Referenzen:

  1. (27) erzählt, dass sie sich für weniger als durchschnittlich attraktiv hält, nicht durchschnittlich intelligent sei, sich oft nicht konzentrieren kann, Schweißausbrüche bekommt, wenn sie von einem Mann angesprochen wird, wenn sie mit Freundinnen weg geht, fährt sie lieber selbst, um vor unangenehmen Situationen zu flüchten. Meine Fremdeinschätzung nach der 2. Sitzung: Ihre Selbsteinschätzung ist konträr zur Außenwirkung. Sie beschreibt selbst ein fehlendes Selbstbewusstsein. Es folgte eine analytische Besprechung, Hypnosen, nach der 6. Sitzung hat sie ein klares Selbstwertgefühl und spricht Männer von sich aus an. Kennt Ihre Stärken und kann mit ihrer Ausstrahlung spielerisch umgehen. Tritt im Beruf jetzt selbstsicher auf und hat ihre Lebensqualität ebenfalls extrem gesteigert!
  2. (39) beschreibt, dass er bisher Arbeitnehmer war, nun eine Führungsposition einnahm, bei der er vor Menschen Vorträge halten soll. Problem: Sobald er loslegen wollte, versagte die Stimme, Schweißausbrüche, Zittern, Konzentrationsverlust. Nach eingehender Analyse gingen wir in Hypnose und zu dem Zeitpunkt zurück, als die Symptomatik entstand. Er erzählte von einer vollkommen vergessenen Situation vor der Klasse, als er ein Referat hielt, sich versprach und alle Mitschüler inkl. Lehrer ihn Auslachten. Dies bearbeiteten wir. Resultat: Beim nächsten Vortrag kamen ihm die Worte leicht und mit Sicherheit von den Lippen. Er sagt, dass es manchmal während einem Vortrag so ist, dass er es kaum glauben kann, und deshalb in dem Moment „schon mal den Faden“ verliert. Alle Symptome von damals sind verschwunden. Welch eine Lebensqualität mit nur wenigen Sitzungen!